Faires Kämpfen für Toleranz und Integration

FAIRES Kämpfen

Im November 2015 startete das Sportprojekt „FAIRES KÄMPFEN für Toleranz und Integration“ unter dem Dach der Bürgerstiftung Osnabrück in Zusammenarbeit mit dem Berufsschulzentrum am Westerberg und der Polizeiinspektion Osnabrück im Rahmen der sogenannten „Willkommenskultur“. Ins Leben gerufen wurde das Projekt von Polizeioberkommissar Sebastian Häfker. Im Oktober 2021 wurde Sebastian Häfker in Lissabon Vize-Weltmeister im Judo der Klasse 40+.

„FAIRES KÄMPFEN für Toleranz und Integration“ bietet beheimateten und geflüchteten Kindern, Jugendlichen sowie Heranwachsenden durch sportliche Aktivitäten eine gemeinsame Plattform, um Berührungsängste abzubauen und spielerisch die Werte unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung wie Respekt, Toleranz, Fairness, Hilfsbereitschaft und Höflichkeit zu vermitteln. Das Projekt steht für die Förderung von kultureller Bildung und sozialer Integration bei Kindern und Jugendlichen durch vielfältige Angebote und durch Vorbilder, die ihnen Orientierung und Unterstützung bieten.

Aus dieser Idee entwickelte sich das Projekt „Talentscout“, das Vorbilder sucht und Talente an Sportvereine vermittelt.

 

Imagefilm – Faires Kämpfen

Initiiert durch Sebastian Häfker, Vize-Weltmeister im Judo der Klasse 40plus, konnte auch Mohanad Alhajee in diesem tollen Projekt seine Trainerlizenz erwerben. Seit 2020 gibt er nun selbst Kurse für Kinder in verschiedenen Altersgruppen.

Das Team hinter Faires Kämpfen:

Sebastian Häfker
Projektleiter
– Judo –

Jaqueline Abrams
– Tanzen –

Mohanad Alhajee
– Judo –

Alexej Eisner
– Turnen und
Breakdance –

Sonja Tschirch
– Fitness & Judo –

Hussain Hadla
– Turnen & Judo –

Ihre Ansprechpartner:

Sebastian Häfker

Telefon: 0541 323-10 00
E-Mail: sebastian.haefker@gmx.de

Neuigkeiten:

Frohe Weihnachten !!

24.12.2023|

Auch in diesem Jahr war die Weihnachtsaktion der Bürgerstiftung Osnabrück wieder eine logistische Meisterleistung. Erneut konnte ein ...