Faires Kämpfen für Toleranz und Integration


Im November 2015 startete das Sportprojekt „FAIRES KÄMPFEN für Toleranz und Integration“ unter dem Dach der Bürgerstiftung Osnabrück in Zusammenarbeit mit des berufsschulzentrum am Westerberg und der Polizeiinspektion Osnabrück im Rahmen der sogenannten „Willkommenskultur“.

Ins Leben gerufen wurde das Projekt von Polizeioberkommissar Sebastian Häfker. Er ist seit 2004 Angehöriger der Polizeiinspektion Osnabrück, wo er im Arbeitszweig Einsatz- und Streifendienst/Spezielle Tatortaufnahme arbeitet. Aktuell versieht er eine Personalentwicklungsmaßnahme als Dienstabteilungsleiter beim PK BAB Osnabrück.


Das Projekt FAIRES KÄMPFEN verfolgt das Ziel, sowohl junge Flüchtlinge als auch in Deutschland beheimatete Menschen zusammen zu führen, Berührungsängste abzubauen und spielerisch die Werte unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung wie Respekt, Toleranz, Fairness, Hilfsbereitschaft und Höflichkeit zu vermitteln.

Im November 2016 besuchte der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius das Projekt und zeichnete die damaligen Teilnehmer, bestehend aus Auszubildenden von Volkswagen Osnabrück und Flüchtlingen des Berufsschulzentrums am Westerberg, aus.

Bis heute wurden insgesamt sieben Lehrgänge durchgeführt, in denen Sebastian Häfker über 100 Menschen aus aller Welt trainierte.



Kontakt:sebastian.haefker@gmx.de

Weitere Informationen finden Sie unter www.faireskaempfen.net