Archiv

Subheadline: 
Startseite: 
18.05.2016

Mit Beginn der Ausflugssaison veröffentlicht die Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück den KiBS Bewegungskompass für Familien in Osnabrück und Umgebung. Der Bewegungskompass enthält als Wegweiser zahlreiche Anregungen und wertvolle Tipps, wie Familien mit ihren Kindern abwechslungsreich ihre Freizeit und ihren Alltag aktiv in den Stadtteilen Osnabrücks gestalten können. Die Projektleiterin der KiBS, Anja Wege, hat sich auf Entdeckungsreise begeben, um Familien in Osnabrück über Spiel- und Bolzplätze, Öffentliche Einrichtungen, Sportvereine, Schwimmbäder und weitere Bewegungsangebote zu informieren. Fotos sowie ein Stadtplanauszug geben weiterhin Orientierungshilfe.

Der KiBS Kompass informiert ebenfalls über die Bewegungsaktivitäten der Kinder-Bewegungsstadt in den jeweiligen Stadtteilen, wie beispielsweise Ballspiele auf Bolzplätzen, Wassergewöhnung in Osnabrücker Bädern, Kletterwandangebot für Kindergartenkinder, Bewegungsspaß für Väter und Kinder in der Kath. und Ev. Familien-Bildungsstätte Osnabrück, Bewegungsrallyes mit dem KiBS-Zoo-Bewegungsplan, Wald-Entdeckerausflüge für Kindergartenkinder, die SpielZeit – das Bewegungsfest für die ganze Familie und vieles mehr.

 

Die Kinder-Bewegungsstadt ist ein Projekt der Bürgerstiftung Osnabrück in Kooperation mit  dem Klinikum Osnabrück, dem Sportinstitut der Universität Osnabrück sowie dem Nds. Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (Nifbe) für Kinder und Familien. Ein gesunder Lebensstil und ausreichende Bewegung gehören zu einer gesunden Lebensführung und können Krankheitsrisiken vorbeugen, berichtet Prof. Dr. Martin Engelhardt, Ärztlicher Direktor des Klinikums Osnabrück. Aus diesem Grund bietet die KiBS seit 2012 vielfältige Bewegungsaktivitäten in Kindergärten, Grundschulen und öffentlichen Institutionen an. Die Gesundheitszentrum Bad Laer Stiftung zur Förderung des Gesundheitswesens hat in den vergangenen fünf Jahren den Aufbau der Kinder-Bewegungsstadt finanziell unterstützt. Geschäftsführer Johannes Mönter berichtet, der Stiftung sei es wichtig, für Kinder und Familien gesundheitswirksame Ressourcen entwickeln zu lassen und dafür stehen die mittlerweile vielfältigen Bewegungsangebote der Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück. Ebenfalls wäre es aus Sicht der Stiftung erfreulich, wenn dieses positive Beispiel in weiteren Städten umgesetzt werden könnte. Dr. Lang, Vorsitzender der Bürgerstiftung Osnabrück, informiert, dass es den KiBS Bewegungskompass kostenlos für Familien ab sofort in öffentlichen Einrichtungen in Osnabrück gibt, sowie unter www.buergerstiftung-osnabrueck.de. Die Kinder-Bewegungsstadt würde sich freuen, wenn sich die Familien mit ihren Kinder mit dem KiBS Bewegungskompass auf Entdeckungstour begeben und mit vollem Schwung in die neue Frühlings- und Sommersaison durchstarten.

Hier der Bewegungskompass zum Donwload