Die Bürgerstiftung Osnabrück in der Presse

Subheadline: Benefiz-CD mit Songs von 14 Bands zugunsten von in Not geratenen Kulturschaffenden
Startseite: 
14.01.2021

Osnabrück (05.01.2021). Obwohl sie selbst von der Corona-Krise in Mitleidenschaft gezogen wurden, beteiligen sich viele Musiker aus der Region Osnabrück an einem Benefiz-Projekt, das anderen vom Virus Betroffenen aus dem Kultursektor finanziell unter die Arme greifen soll.

Der Joga Club ist in erster Reihe mit dabei, wenn es um das Benefiz für Kulturarbeiter geht, die von der Corona-Krise betroffen sind.   Foto: Markus Korte


Thomas Schenk war schockiert: Je länger der Live-Musik-Sektor wegen der Corona-Pandemie geschlossen blieb, desto häufiger traf er Freunde und Bekannte, denen das Wasser bis zum Hals stand. Da war der Lichttechniker, der keine staatliche Soforthilfe bekam, weil er keine Miet- oder Leasingkosten für Bühnenequipment geltend machen konnte. Da war ein Stagehand oder Roadie, der normalerweise seine Arbeitskraft bei Konzerten und Tourneen anbietet und sich jetzt arbeitslos melden musste. Auch Musiker, Toningenieure und Securitykräfte, also typische Soloselbstständige, standen plötzlich vor dem Aus. „Viele lebten von ihren Ersparnissen, die sie zurücklegen konnten, weil es dem Veranstaltungssektor in den vergangenen Jahren ziemlich gut ging“, erzählt Schenk. Er selbst war Jahrzehnte lang in der Musikindustrie tätig und gilt als der Erfinder der auch heute noch erfolgreichen Bravohits-Compilation-Reihe. Jetzt stellte er bestürzt fest: Je länger die Lockdowns und Einschränkungen dauern, desto schlechter geht es vielen Kulturschaffenden.


 

„Ich muss ein Signal der Hoffnung setzen“, sagte sich Schenk und kreierte die Idee für eine Benefiz-CD von Musikern aus der Region für Soloselbstständige und Mitarbeiter, die von den Corona-Folgen direkt betroffen sind. „Ohne uns wird’s still in Osnabrück“ wird die Compilation heißen. Mit Tosho Todorovic von der Blues Company holte er sich einen Partner mit den richtigen Kontakten an Bord, das Plattenlabel Timezone sollte bei der Realisierung mithelfen, die Firma Solarlux konnte sich vorstellen, Produktion- und Logistikkosten zu übernehmen, damit der Kaufpreis in vollem Umfang gespendet werden kann.

 

Mittlerweile haben sich 14 Bands bereit erklärt, kostenlos aktuelle Songs für die CD zur Verfügung zu stellen, darunter die Folkpiraten von Mr. Hurley und seinen Pulveraffen, die Platt-Rocker Wippsteert, viele Blueser wie Kai Strauss und die Bluesanovas, aber auch die Glüxkinder, Ronja Maltzahn und Ombre di Luci. Weil die Liste prominent besetzt ist, geht Schenk davon aus, dass mindestens 2000 Exemplare verkauft werden. „Wenn wir das erreichen, können wir 40000 Euro an die Bürgerstiftung überweisen“, rechnet Schenk vor. Dort werde ein separates Konto eingerichtet, sodass die Gelder direkt über die Kulturbrücke Osnabrück an Betroffene ausgezahlt werden können. „Wir haben an ein Limit von 1000 Euro pro Person gedacht“, so Schenk.



Auch mit dabei: Herr Svenson singt "Sieben Lieben"   Foto: Manfred Pollert


Musiker wie Jimmy Reiter waren von der Benefiz-Idee sofort überzeugt: „Ich habe nicht gezögert und den Titelsong von meinem letzten Album „What You Need“ spendiert“, sagt der Sänger und Gitarrist, der gerade dabei ist, ein neues Live-Album vorzubereiten. Er hofft, dass dessen Veröffentlichung ein paar Euro in seine eigenen Kassen spült, denn er musste fast alle geplanten Konzerte im vergangenen Jahr und in der ersten Hälfte dieses Jahres absagen. Auch er kennt viele Kollegen, die massiv unter den Auswirkungen der Krise leiden.

Mittlerweile sind die Vorbereitungen für die Benefiz-Compilation sehr weit fortgeschritten. Weitere Sponsoren wie der Verkehrsverein Osnabrück beteiligen sich jetzt an der Realisation. Bestellen kann man das Album für 20 Euro ausschließlich bei Timezone Records. „Wir haben die Dateien gerade ins Presswerk geschickt. Daher gehen wir davon aus, dass das Produkt am 25. Januar fertig und bei uns vorrätig ist“, sagt Gerald Oppermann von Timezone. Von deren Headquarter aus wird die CD kostenlos verschickt, zusammen mit einem Download-Gutschein für alle Leute, die zuhause keinen CD-Player stehen haben.


„Ohne uns wird’s still in Osnabrück“, Benefiz-CD für Corona-Betroffene aus dem Kultursektor, mit Songs von 14 Bands aus der Region Osnabrück. Ab 25. Januar, schon jetzt für 20 Euro bestellbar unter timezone-records.com


Quelle: NOZ Online vom 05.01.2021 (Tom Bullmann)