gut essen im Abseits

Gut essen im Abseits – rund 100 Osnabrücker*innen sind am 2. Oktober der Einladung gefolgt und zu Fuß oder mit dem Shuttlebus der Stadtwerke Osnabrück zum Büdchen am Westerberg gekommen. Sie haben sich in die kundigen Hände der Stylist*innen des Bajac-Teams begeben und frisch frisiert ein Festessen genossen – mehr oder weniger professionell serviert von Kellner*innen, die sonst in anderen Funktionen aktiv sind.  Das Kellner*innen-Team: Stefan Wessels, Alexander Urkow, Toscho Todorovic, Peter Teschendorf, Franz-Josef Schwack, boris Pistorius , Katharina Pötter, Hannes Nieland, Johannes Lübbe, David Benjamin Lecomte, Christian Koltermann , Verena Kämmerling, Christiane Hölscher, Ralf Hellige, Manuel Gava, Christian Claassen, Ruth Brand.

Initiator des Angebotes ist Thomas Schenk. Er hat bereits im vergangenen Jahr die Initiative ergriffen und schnell Unterstützer gefunden. In diesem Jahr konnte „gut essen im Abseits“ bereits zum zweiten Mal stattfinden. Wie auch 2021 ist die Bürgerstiftung Osnabrück Veranstalter geworden. Ohne die gemeinsame Arbeit aller für die Veranstaltung wäre es nicht gegangen. WirtuOS- der Verein für Gastronomen in Osnabrück hat sich um das Festessen, bestehend aus Suppe, Hauptgericht und Kuchen gekümmert, die Stadtwerke Osnabrück haben einen Shuttleservice gestellt und  Bajac-Art of Hair war mit Stylist*innen vor Ort. Kooperationspartner der ersten Stunde ist der SKM – Kath. Verein für soziale Dienste in Osnabrück e.V. gemeinsam mit der Sparkasse Osnabrück, die bei der Finanzierung geholfen haben. Tatkräftig unterstützt haben auch das Osnabrücker City Marketing und die Marketing Osnabrück GmbH.

Nicht zu vergessen ist das Sanitäter- Team, das vor Ort war, um bei Bedarf medizinische Hilfe zu leisten oder Wunden neu zu verbinden.

Für viele Gäste war der Tag „wie Weihnachten“. Damit der Eindruck noch ein wenig nachwirkt, bekam jede*r ein goodie-bag mit Alltagsgegenständen und einem kleinen Vorrat an Obst sowie bei Bedarf Leckerlies für die begleitenden Hunde.

Und zum Schluss? Da waren sich alle, die für den Event gearbeitet haben, einig, dass es im nächsten Jahr wieder ein Essen im Abseits geben soll.

Artikel teilen:

Zurück