Kostenlose Schwimmkurse für Familien


Das Projekt endet nun aufgrund der finanziellen Mittel. Die schon gestarteten Kurse laufen noch bis zum Ende aus.

Bei den Schwimmkursen, die im folgenden genannt werden, wird darauf geachtet, dass nur Kinder von Eltern mit wenig Geld die kostenlosen Plätze in Anspruch nehmen können. Bewohner der Stadt Osnabrück müssen zum Nachweis den „Osnabrück-Pass“ vorlegen und im Landkreis Osnabrück gibt es Gutscheine, die an den acht Standorten der Maßarbeit erhältlich sind und auch zukünftig verschickt werden, wenn ein Antrag auf Bildung und Teilhabe gestellt wird. Das Angebot ist für Familien, die Sozialhilfe, Arbeitslosengeld II, Kinderzuschlag und Wohngeld erhalten oder Nachweis über ein geringes sonstiges Einkommen erbringen können.

Die kostenlosen Kurse laufen über 10 bis 15 Termine und schließen mit dem Seepferdchen-Abzeichen ab. Neben Kursen in Osnabrück, werden sie in Bad Essen, Bad Iburg, Bad Laer, Bohmte, Bramsche, Hagen, Hasbergen, Melle angeboten.

Allen Akteuren, die dazu beitragen, dass kostenlose Schwimmkurse zur Verfügung stehen, gebührt großer Dank – vor allem auch dafür, dass keiner gezögert hat, das Vorhaben zu unterstützen.