Die Bürgerstiftung Osnabrück in der Presse

Subheadline: Spende gibt Osnabrücher Instrumentenkarussell zusätzlichen Schwung
Startseite: 
07.01.2020

(31.12.2019) Osnabrück. Um junge, begabte Menschen bei ihrer musikalischen Ausbildung zu unterstützen, hat die Musik- und Kunstschule Osnabrück eine Spende in Höhe von 2500 Euro von der Bürgerstiftung erhalten. Diese Summe kam bei einem Konzert zusammen, bei dem auch eine Eigenkomposition eines Schülers von einem Orchester aufgeführt wurde.

"Früh übt sich, wer ein Meister werden will" – das heißt es nicht umsonst, wenn es um das Lernen eines Musikinstrumentes geht. Das beste Alter, um beispielsweise Klavier oder Klarinette zu lernen, erreichen Kinder bereits mit vier Jahren, sagte Harald Siegers vom Förderverein der Musik- und Kunstschule Osnabrück. Deswegen beginnt die musikalische Förderung an der Schule bereits im Vorschulalter mit dem sogenannten Instrumentenkarussell, bei dem sich die Kinder mit den Instrumenten vertraut machen und mit dem Musikunterricht beginnen. Früh zeichnet sich ab, wer über eine besondere Begabung verfügt und dementsprechend auch gefördert und gefordert werden sollte. Die Spende der Bürgerstiftung setzt hier an, um Nachwuchskünstler bei der Finanzierung ihrer Ausbildung zu unterstützen.

"Beitrag für die Persönlichkeitsentwicklung"


Die gespendete Summe ermöglicht zusätzlichen Musikunterricht für die Kinder und Jugendlichen. Zudem können weitere Instrumente gekauft werden, die ihnen umsonst zur Verfügung gestellt werden. "Musik zu erleben und das eigene Talent weiter entwickeln zu können, ist ein wichtiger Beitrag für die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen", sagte Sigrid Neugebauer-Schettler, Leiterin der Musik- und Kunstschule. Die Schule habe schon einige junge Menschen auf dem Weg in die professionelle Laufbahn begleitet. Neugebauer-Schettler erzählt von Schüler, die als Babys kamen und erst gingen, als sie die Stadt fürs Studium verließen.

Für die Spende der Bürgerstiftung bedankt sich auch Ikarus, das Maskottchen des Instrumentenkarussells der Musik- und Kunstschule. Von links: Harald Siegers (Förderverein der Musik- und Kunstschule), Ulrike Burghardt (Vorsitzende der Bürgerstiftung), Martin Fenner (Förderverein der Musik- und Kunstschule ), Sigrid Neugebauer-Schettler (Leiterin der Musik- und Kunstschule). Foto: Elvira Parton

 

Besonderes Ereignis


Die Spendensumme kam bei einem Konzert zusammen, das die Musikschule und die Bürgerstiftung Osnabrück gemeinsam zum vierten Mal organisierten. Das Programm stellten die Schüler zusammen. Sie präsentierten unter anderem eine Solo-Darbietung und ein Streichorchester. Als besonderes Ereignis führte ein Orchester die Eigenkomposition eines Schülers auf.

NOZ online vom 31.12.2019 (Viktoria Koenigs)