Archiv

Subheadline: Bei den Sportangeboten aus der ON-Weihnachtsaktion kommt Schwung in die Sache: Neue Schwimmkurse in Bramsche, Ballspieltermine stehen
Startseite: 
08.07.2018

(08.07.2018) Osnabrück (jel) – Weitere Schwimmkurse, jede Menge Nachfragen bei der Kinderbewegungsstadt (Kibs), schon einige Kursanmeldungen – und bei der Schwimmschule von Jürgen Lamping haben die ersten Kinder sogar bereits in Kursen losgelegt: Bei der Initiative zum Schwimmenlernen für Kinder von Eltern mit geringem Einkommen, die aus den Mitteln der ON-Weihnachtsaktion 2017/2018 finanziert wird, ist schon richtig Schwung in die Sache gekommen.

„Nach der Veröffentlichung der Übersicht über die ersten Kurse haben sich ganz viele Anrufer zu Details bei uns erkundigt und die Bäder haben uns gleich von ersten Anmeldungen berichtet“, freut sich Philipp Karow von dem Projekt Kinderbewegungsstadt (Kibs) der Bürgerstiftung und des Klinikums Osnabrück, das die Schwimmkurse und weiteren Bewegungsangebote steuert, die aus den Spenden der ON-Leser finanziert werden: „Und bei Jürgen Lamping sind die ersten Kinder in einen Kurs gestartet“.

Wie Karow weiter erklärt, wurden außerdem von der DLRG in Bramsche noch weitere Schwimmkurse angesetzt. Bei der Planung der Schwimmkurse haben Kibs-Leiterin Diana Muchow und Karow darauf gesetzt, neben den Bädern auch Vereine wie die Bramscher Lebensretter ins Boot zu holen, die eigene Schwimmkurse organisieren und Plätze zur Verfügung stellen können, die kostenlos an Kinder von Eltern mit geringem Einkommen vergeben werden können.

Wir veröffentlichen heute noch einmal eine Übersicht über alle Schwimmkurse, die bis jetzt feststehen. Die Liste kann auch ständig auf der Internetseite der Bürgerstiftung Osnabrück (www.buergerstiftung-os.de) mit allen Infos über die Kurse, freie Plätze und das jeweilige Anmeldeverfahren abgerufen werden.

Anmeldungen sind jederzeit bei den Bädern, Vereinen und weiteren Trägern möglich, von denen sie durchgeführt werden. Wer Fragen hat, kann sich an Dina Muchow und Philipp Karow von der Kibs wenden (Telefon 0541/4056252).

Damit nur Eltern mit wenig Geld die kostenlosen Plätze für ihre Kinder in Anspruch nehmen können, müssen Bewohner der Stadt Osnabrück zum Nachweis den Osnabrück-Pass vorlegen und im Landkreis Osnabrück gibt es Gutscheine, die an den acht Standorten der Maßarbeit erhältlich sind und verschickt werden (für Eltern, die Sozialhilfe, Arbeitslosengeld II, Kinderzuschlag und Wohngeld erhalten oder Nachweis über ein geringes sonstiges Einkommen erbringen können).

Zu den weiteren Angeboten, die mit dem Geld aus der ON-Weihnachtsaktion finanziert werden, gehören kostenlose offene Bewegungs-/Ballspielangebote für Kinder und Jugendliche in Bersenbrück, Hasbergen und Wallenhorst. Das Kibs-Team hat nun auch die Anlagen festgelegt, auf denen diese Angebot nach den Sommerferien starten. In Bersenbrück läuft das Angebot auf dem Kunstrasenplatz (Start: 14.8., immer di., 16–16:45 Uhr), in Hasbergen auf dem Spielplatz am Naturfreibad (Start: 15.8., immer mi., 17.15–18 Uhr) und in Wallenhorst auf dem Bolzplatz am Hullerweg (Start: 16.8., do. 16.15–17 Uhr).

In Osnabrück laufen dieseAngebote seit einigen Jahren. Mit dem Geld der ON-Leser kann die Kibs die Kurse erstmals auch im Landkreis anbieten.

Zusätzlich hilfreiche Unterstützung für die ON-Weihnachtsaktion haben übrigens auch wieder die Sparkasse Osnabrück und der Zoo auf dem Schölerberg geleistet: Die Sparkasse leistet seit Jahrzehnten Hilfe beim Führen des ON-Spendenkontos und stiftet Spendensparschweine.

Der Zoo hat unsere Weihnachtsaktion wieder mit einer Couponaktion für vergünstigten Eintritt unterstützt, bei der von jedem abgegebenen Gutschein 1 Euro auf unser Spendenkonto überwiesen wurde. Vom Zoo wurde einer der größten Einzelspendenbeträge an uns weitergeleitet.

Im Osnabrücker Stadtteil Atter sind unterdessen bereits zwei Kinder in kostenlose Schwimmkurse aus der ON-Aktion gestartet. Sie werden von Jürgen Lamping ausgebildet, der sich mit seiner „Schwimmschule“ mit kostenlosen Kursen in Atter und Bad Iburg beteiligt. „Ich gehe davon aus, dass 50 bis 60 Prozent aller Erwachsenen nicht sicher schwimmen können. Gerade für Familien, die wenig Geld haben, oder für Alleinerziehende sind Schwimmkurse sehr teuer und kaum noch bezahlbar. Ich beobachte auch bei den Schulkursen, die wir geben, dass immer mehr Kinder auf Unterstützung angewiesen sind.“

Lamping hat den Kindern, die bereits jetzt mitmachen, kurzfristig den Einstieg in einen Ferienkurs ermöglicht. Normalerweise wird einmal wöchentlich geübt, diese Kinder machen es jetzt häufiger. Bei seinen Kursen gibt es keine festen Starttermine, sondern es ist ständig ein Einstieg möglich, weil die Kinder voneinander lernen. „Bei uns sind Schwimmkurse ab 3,5 Jahren möglich. Sie schließen mit dem Seepferdchen ab und zielen darauf, die Kinder absolut wasser-
sicher und sie mit allen Eigenschaften des Wassers vertraut zu machen.“

Wir haben einen der Kurse besucht, die Lamping in dem Schwimmbad von Physiotherapie und Medi-Fitness an der Birkenallee gibt: Er und weitere Trainer unterrichten pro Gruppe bis zu 8 Kinder, die u.a. gleich tauchen lernen. Die Kids machen Übungen wie Froschbeine, Schaufelbagger oder Baumstamm – alle sind mit großem Vergnügen dabei und werden von Lamping und seinen Mitarbeitern begleitet. Auch das Gleiten und die Bauch- und Rücklage werden geübt.

Zu den Übungen gehört es auch, den Kopf unter Wasser zu halten und dabei zu zählen. „Ich bin dabei bis 35 gekommen“, meinte stolz die kleine Bella. Ihre Lieblingsübung? Klar: „Tauchen und dabei schwimmen“, meinte sie. „Man merkt, dass Kinder, die beim Babyschwimmen waren, leichter schwimmen lernen als andere. Die meisten Kinder aus Familien mit wenig Geld waren nicht beim Babyschwimmen.“

Lamping beobachtet auch, dass öfter ältere Kinder dabei sind, die nicht oder nur sehr schlecht schwimmen können. Für die Kinder, die bei Lamping jetzt mit einem der kostenlosen Plätze das Schwimmen erlernen, werden der Gebühren aus der ON-Weihnachtsaktion beglichen. Infos zur Kursen etc. über www.buergerstiftung-os.de.



Jürgen Lamping gibt in Atter ständig Schwimmkurse

Die Kurse bei Lamping sind auf bis 8 Kinder begrenzt

Schwimmen macht stolz Auch das Gleiten wird geübt

Quelle: ON am Sonntag vom 08.07.2018; Lintel-Fotos