Archiv

Subheadline: 5000 Euro an vier Einrichtungen
Startseite: 
18.12.2014

(18.12.2014) dah Osnabrück. Auf Empfehlung der Bürgerstiftung verteilte der Verkehrsverein Osnabrück (VVO) eine Spende von 5000 Euro für die Aktion „Kinderwünsche“ an vier gemeinnützige Einrichtungen. Jeweils 1250 Euro erhielten die Don Bosco Katholische Jugendhilfe, die St. Johann Behindertenhilfe, die Evangelische Jugendhilfe am Schölerberg und die Ambulanten erzieherischen Hilfen.

Seit 2010 gibt es die „Kinderwünsche“ als das „erfolgreichste Projekt der Bürgerstiftung“, erläuterte Ewald Gerding Geschäftsführer der Stiftung. Rund 40 000 Euro werden jährlich dafür aufgebracht, hauptsächlich durch Spenden. Passend zur Weihnachtszeit erfüllt die Bürgerstiftung die Wünsche von Kindern, die in Heimen leben oder von der ambulanten Familienpflege betreut werden.

In Listen äußern die Kinder ihre Wünsche, die dann bis zu einem Wert von 20 Euro pro Kind in der Region gekauft und als Geschenk verpackt an die Bedürftigen gegeben werden.

Neben Einzelgeschenken werden auch Gruppengeschenke wie etwa Freizeitfahrten oder Neuanschaffungen in den Einrichtungen gemacht, sagte Matthias Westermann, Leiter der Evangelischen Jugendhilfe Schölerberg. Bei der St. Johann Behindertenhilfe stehen neue Gesellschaftsspiele und die Erneuerung der Tischtennisplatte auf dem Programm – Anschaffungen, die laut Bereichsleiter Ludwig Klein sonst „schwierig umzusetzen“ wären.

Für den VVO sei es wichtig gewesen, das Geld gleichmäßig zu übergeben. Damit die jeweils 1250 Euro in den richtigen Händen landen, kam die Empfehlung für die vier Spendenempfänger direkt von der Bürgerstiftung, erzählte VVOGeschäftsführer Gerrit Nüßmeier.

Eine Gesamtspende von 5000 Euro übergab Gerrit Nüßmeier (links) an die Aktion „Kinderwünsche“. Foto: Gründel