Archiv

Subheadline: Bürgerstiftung begrüßt Helmtraud Willuhn als Stifterin auf Lebenszeit
Startseite: 
10.12.2012

pm Osnabrück. Helmtraud Willuhn hat den Kapitalstock der Bürgerstiftung um 5000 Euro vergrößert. Sie ist jetzt Stifterin auf Lebenszeit.

Soziales Engagement ist ihr wichtig. So unterhält die leidenschaftliche Hundebesitzerin mehrere Fördermitgliedschaften zugunsten gemeinnütziger Zwecke. Die Sylter Schutzstation Wattenmeer und das Osnabrücker Obdachlosenprojekt „Streuner" sind für sie ebenso Herzensangelegenheiten wie die Unterstützung des Tier- sowie des Kinderschutzbundes. Aus der Vielfalt der von ihr geförderten Zwecke wird eines deutlich: Helmtraud Willuhn legt Wert auf einen ganzheitlichen Ansatz zivilgesellschaftlichen Engagements. Aus diesem Grund ließ sie der Bürgerstiftung Osnabrück nun eine Zustiftung in der besonderen Höhe von 5000 Euro zukommen.

„Die Bürgerstiftung ist ein gesellschaftliches Umspannwerk, das in seiner Arbeit die Komplexität der gesellschaftlichen Bedürfnisse bedenkt", erläuterte Willuhn ihre Motivation. In der Tat: Die Bürgerstiftung verfolgt nicht einen spezifischen Zweck, sondern widmet sich einem breiten Förderspektrum kultureller, sozialer, bildungs- oder umweltorientierter Aktivitäten. „Hierbei steht immer der Leitgedanke im Vordergrund, den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Osnabrück zu fördern und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern ein Stück mehr Lebensqualität zu schaffen", so Klaus Lang, Vorsitzender der Bürgerstiftung Osnabrück.

Die Zahl der Bürgerstiftungen nimmt bundesweit zu. Derzeit gibt es rund 300 Bürgerstiftungen in Deutschland. Für Helmtraud Willuhn ist dies der Beleg für einen steigenden Bedarf an bürgerschaftlichem Engagement im Allgemeinen und der ganzheitlichen Stiftungsform im Besonderen. Der Staat alleine könne nicht allen gesellschaftlichen Bedürfnissen ausreichend nachkommen.

Seit 1982 ist Helmtraud Willuhn in verschiedenen Funktionen für die Sievert AG tätig. Sich im Anschluss an ihre hauptamtliche Berufstätigkeit bei der in Osnabrück ansässigen Baustoffgruppe auch als Zeitstifterin unmittelbar in die Arbeit der Bürgerstiftung einzubringen, ist für die literaturbegeisterte Betriebswirtschafterin eine echte Option. Das Stiften von Zeit und Wissen durch Ehrenamtliche ist für die Bürgerstiftung ebenso existenziell wie finanzielle Zustiftungen und Spenden.

Informationen über die Bürgerstiftung im Internet (www.buergerstiftung-os.de), telefonisch (05 41 323-10 00) oder per E-Mail (buergerstiftung@osnabrueck.de)

Übergabe des Stifterbriefs: Klaus Lang und Helmtraud Willuhn. Foto: Hermann Pentermann

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung vom 10.12.2012