Archiv

Subheadline: Aktion „Handschlag“: Projektbörse findet am 14. 3. statt
Startseite: 
04.03.2012

Osnabrück (eb) – Die Initiative „Handschlag“ der Bürgerstiftung geht in die nächste Runde. Mitarbeiter von Unternehmen oder Behörden verwirklichen Projekte für und mit Kindern und Jugendlichen die Ideen sozialer Einrichtungen.

„Nicht Geld, sondern aktives Anpacken, berufsorientiertes Beraten oder Erlebnisangebote von Mitarbeitern der Unternehmen und Behörden stehen an diesem Tag im Vordergrund", so Projektleiter Ulrich Ruf. Auf der Projektbörse am 14. 3. (Mi.) werden die Ideen vorgestellt und Unternehmen zum Mitmachen gesucht.

Mit dem Projekt will die Bürgerstiftung soziale Einrichtungen, insbesondere für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund unterstützen und die konkrete Begegnung von Menschen verschiedener Lebenswelten fördern. „Dabei gewinnen alle, die sozialen Einrichtungen mit ihrem Personal, und die Unternehmen mit ihren Mitarbeitern - und nicht zuletzt die Kinder und Jugendlichen", betont Dr. Klaus Lang, Vorsitzender der Bürgerstiftung.

Unterstützt wird die Bürgerstiftung durch die örtlichen Wirtschaftsorganisationen, die eine gezielte Werbung bei ihren Mitgliedern betreiben. „Damit alle sozialen Einrichtungen für den Aktionstag 6. 6. (Mi.) einen Projektpartner finden, brauchen wir diese Unterstützung. Wir freuen uns über jede Firma, die mitmacht", so Ruf. Bislang haben sich 20 OS-Einrichtungen aus dem Sozial- und Bildungsbereich mit 23 Projektideen angemeldet.

Oberbürgermeister Boris Pistorius begrüßt den schon im 2. Jahr gesetzten Schwerpunkt auf die Integrationsförderung und fordert Unternehmen und Verwaltungen auf, sich an „Handschlag 2012" zu beteiligen.

Den Impuls von „Handschlag" für die betriebsinterne Personalentwicklung betont Prof. Dr. Carsten Steinert, OS-Hochschule. „Nachhaltiges soziales Engagement verbessert nicht nur das Bild des Unternehmens in der Öffentlichkeit. Es stärkt zudem die Eigenverantwortung und Motivation der Mitarbeiter.

Infos über www.buergerstiftung-os.de (Handschlag 2012).

Freuen sich auf viele Kooperationen (v. l.): Oberbürgermeister Boris Pistorius, Dr. Klaus Lang, Ulrich Ruf und Prof. Dr. Carsten Steinert.

Quelle: ON am Sonntag vom 04.03.2012