Archiv

Subheadline: 220 unterstützen Aktion für die Kinderbewegungsstad
Startseite: 
05.03.2012

hedi Osnabrück. Oberbürgermeister Boris Pistorius hat gestern Vormittag 220 Teilnehmer und damit etwa 40 mehr als im Vorjahr zum zweiten Wohltätigkeitslauf des Klinikums Osnabrück auf die Strecke geschickt. Die Einnahmen der Aktion kommen der „Kinderbewegungsstadt“ zugute.

Beim Lauf stand der Spaß an der Bewegung im Vordergrund und untermauerte so das Anliegen der „Kinderbewegungsstadt": Das von der Bürgerstiftung Osnabrück in Kooperation mit der Universität Osnabrück initiierte Projekt möchte Familien für eine gesündere und aktivere Lebensweise sensibilisieren. Das Ziel sei, Osnabrück zur Kinderbewegungsstadt auszubauen, erklärte Schirmherr Pistorius, bevor er den Startschuss gab.
Das Engagement für den guten Zweck war vielfältig. Chefarzt Dr. Martin Engelhardt hatte den Lauf organisiert, Klinikum-Mitarbeiter sicherten die Strecke ab. Die Sportvereine OSC und OTB unterstützten die Veranstaltung. Die Aktiven gingen, walkten oder liefen bei milden Temperaturen wahlweise die 1,6-Kilometer-Runde am Klinikum oder die 6,2 Kilometer lange Distanz um den Rubbenbruchsee. Unter ihnen waren außer vielen Ärzten, Vereinssportlern, Freundeskreisen und Familien auch Thomas Reichenberger und Joe Enochs.
Gut vorbereitet präsentierten sich die „Gourmet-Walker", eine Hobbygruppe mit regelmäßig trainierenden Walkern aus GMHütte, Ibbenbüren und Mettingen. „Wir sind durch die NOZ aufmerksam geworden", erklärte Anke Fuchs.
Die Zeiten waren nebensächlich, einige Starter gaben dennoch Gas. Niklas Teckmeyer (10) und Felix Schäfer aus Osnabrück waren nach der Mini-Runde als Erste wieder im Ziel. „Der Weg war schön und gut ausgeschildert", meinte Felix. Der Zwölfjährige lief die kurze Strecke, weil er am Nachmittag noch Handball spielen musste. Nach etwa 21 Minuten kam mit Marvin Dierker der erste Absolvent des Hauptlaufs ins Ziel. „Ich habe die Aktion als Trainingseinheit genutzt", sagte der Leichtathlet der LG Osnabrück, bevor er zu Obst und Tee griff, die im Eingang des Klinikums ebenso auf die Teilnehmer warteten wie Urkunden.


Zum zweiten Wohltätigkeitslauf des Klinikums Osnabrück für die Aktion Kinderbewegungsstadt kamen 40 Läufer mehr als im Vorjahr. Foto: Hermann Pentermann

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung vom 05.03.2012





Termine