Archiv

29.04.2011

Osnabrück. Seit zwei Jahren leitet der Osnabrücker Rechtsanwalt Axel Zumstrull die Geschicke des Theatervereins. Nun hat er einen neuen Stellvertreter bekommen: Dr. Hans-Peter Hamm löst Dr. Wolfgang Bick in diesem Amt ab. Hans-Peter Hamm war Geschäftsführer des Schuhgroßhandels Reno und transferiert seit einiger Zeit Textilmarken ins Schuhgeschäft.

Wie im kürzlich neu besetzten Vorstand des Kinder- und Jugendtheaters „Oskar" übernehmen in jüngster Zeit immer mehr gewichtige Persönlichkeiten aus dem regionalen Wirtschaftsleben verantwortliche Positionen rund um das Theater am Domhof. Das kann helfen, das Theater auch finanziell noch stärker in der Bürgerschaft zu verankern. Zumstrull und Hamm denken denn auch über mögliche Synergieeffekte zwischen Theaterverein, „Oskar" unter dem neuen Vorsitz von Christiane Wulff, Musikverein und der großen Besuchergemeinschaft Volksbühne nach.

Hans-Peter Hamm liegt neben einer Verjüngung der Vereinsmitglieder vor allem auch das Fundraising am Herzen. „Ich werde wohl hier und da mal zum Telefon greifen", meint der Kaufmann.

Seit 1977 bezieht er in Osnabrück ein Theater-Abo, in den Münchner Studienjahren hat er dreimal pro Woche im Theater gesessen, und seine Frau Maria Hamm, Inhaberin der Apotheke am Theater", hat ihm später das Tanztheater nähergebracht.

Mit rund 220 Mitgliedern übernahm Axel Zumstrull 2009 den Osnabrücker Theaterverein. Seitdem gab es zwar altersbedingte Austritte, „aber durch regen Kontakt zu den Mitgliedern deutlichen Zuwachs", sagt Zumstrull: Um 80 bis 100 Personen ist der Verein seitdem angewachsen und zählt nun 302 Mitglieder.

„Wir wollen den Verein in die nächste Generation bringen", betont auch Hamm. Und freut sich, dass nun vier neue Beiratsmitglieder unter 50 Jahre alt sind. Beide Vorsitzenden würden gern die Diskrepanz zwischen einem unter Intendant Holger Schultze jungen Theater und einem älteren Theatervereinspublikum ausgleichen - auch wie gehabt durch Gesprächsformate über neue Produktionen im Spielplan.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung vom 29.04.2011






Termine