Die Bürgerstiftung Osnabrück in der Presse

17.12.2010

Von Marie-Luise Braun - Osnabrück. Wenn Carsten Zündorf am Samstag die 25 Stufen zur Orgelempore in St. Marien erklimmt, hat er ein besonderes Programm vor sich: Gemeinsam mit Ute Hartwich, Berlin, wird der Kirchenmusikdirektor Werke für Trompete und Orgel spielen. Besonders ist auch der Anlass: Mit dem Konzert feiert die Bürgerstiftung Osnabrück ihr zehnjähriges Bestehen.

Mit zehn Stifterinnen und Stiftern und einem Stiftungskapital von 120 000 Mark hat die Stiftung ihre Arbeit im Jahr 2000 begonnen. Seither hat sie Projekte zur Gewaltprävention an Schulen ebenso umgesetzt wie solche zur Förderung begabter Kinder und Jugendlicher. Früh setzte sich die Stiftung auch für Oskar - das Kindertheaterprojekt des Theaters Osnabrück - ein. Heute unterstützt sie das „Haus der kleinen Forscher" und organisiert unter dem Stichwort „Handschlag" Projekte zwischen sozialen Einrichtungen für benachteiligte Kinder und regionalen Unternehmen.
76 Einrichtungen setzen sich heute für die Bürgerstiftung ein, das Stiftungskapital ist auf 730 000 Euro angewachsen. „Überdies werden wir jährlich von Spendern und Sponsoren unterstützt, sodass wir mehr Projekte verwirklichen können", sagt Dr. Klaus Lang, der Vorsitzende der Stiftung. Er freue sich sehr auf das Konzert.
Orgel und Trompete: Obwohl die Kombination der zwei Instrumente sehr beliebt ist, sind im Barock nur wenige Originalwerke für Trompete und Orgel entstanden. Drei, die Zündorf und Hartwich am Samstag spielen werden, stammen von Johann Ludwig Krebs.
Andere Werke, die Zündorf und Hartwich für das Geburtstagskonzert ausgewählt haben, stammen zum Beispiel von Georg Philipp Telemann, John Stanley, William Boyce - und natürlich von Johann Sebastian Bach, wie das Präludium in D-Dur.
„Das Besondere wird sein, dass wir einige Werke unten im Kirchenschiff spielen werden", sagt Zündorf, der dann an der Continuo-Orgel sitzen wird, während Ute Hartwich eine moderne Trompete mit Ventilen spielen und auch eine Naturtrompete hören lassen wird.
Informationen unter www.buergerstiftung-os.de »

Probe an der Orgel: Carsten Zündorf zeigt am Samstag sein Können. Der Vorsitzende der Bürgerstiftung, Klaus Lang, freut sich schon auf das Konzert. Foto: Egmont Seiler

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung vom 17.12.2010