Prämierungsveranstaltung KidCourage 2011

Am 2. Februar 2012 fand die Prämierungsveranstaltung für KidCourage 2011 im Osnabrücker Sportclub statt. Über 150 Kinder, Jugendliche und Erwachsene nahmen an der feierlichen Veranstaltung teil. Im Namen der Bürgerstiftung Osnabrück begrüßte Herr Dr. Lang die Anwesenden sowie insbesondere die nominierten Kinder und Jugendliche. Für die Stadt Osnabrück begrüßte Herr Bürgermeister Burkhard Jasper die Gäste. Als einer der drei Schirmherren von "KidCourage 2011" dankte der Landrat des Landkreises Osnabrück, Dr. Michael Lübbersmann, den nominierten Kindern und Jugendlichen für ihr außergewöhnliches Engagement. Für den musikalischen Rahmen sorgten die Band "Fast'n'Now des Osnabrücker Gymnasiums "In der Wüste" und die Band „Beat Brothers" der Quakenbrücker Artland-Gymnasiums.



Der Bürgerstiftungsvorsitzende Dr. Klaus Lang (links) und Bürgermeister Burkhard Jasper (rechts) begrüßten die Gäste zur Prämierungsveranstaltung Kid Courage 2011.



Der 1. Platz ging an vier 6 bis 10-jährigen Kinder Fynn und Malin Brackmann sowie Inga und Niklas Zimdohme. Sie wurden wegen ihres - für ihr Alter - außergewöhnlichen sozialen Engagements von der Jury für den ersten Preis vorgeschlagen. Die vier 6 bis 10-Jährigen haben sich durch eine ideenreiche Spendenaktion zugunsten der Hilfsaktion für Not leidende Flüchtlinge in und aus Somalia „stark für Andere" gemacht.


Den ersten Preis bei "KidCourage" holten sich (von links) Niklas, Fynn, Malin und Inga aus Hasbergen.
Foto: Hermann Pentermann


Der 2. Platz entfiel auf Kapillan Sivanesan. Er wurde wegen seines besonderen sozialen und interkulturellen Engagements, vermittelt durch Musik und Sprache, von der Jury für den zweiten Preis vorgeschlagen. Unter anderem gründete und leitet er eine Jugend-Band und ist ehrenamtlich als Lehrer der Sprache seiner ethnischen Herkunft, dem Tamilischen, tätig.



Den zweiten Preis erhielt Kapillan Sivansan (mitte).

Foto: Hermann Pentermann

Der 3. Platz wurde an zwei Projekte vergeben. Zum Einen wurden Kevin Niermann und Jannik Langenfeld wegen ihres überaus bemerkenswerten sozialen Engagements von der Jury für den dritten Preis vorgeschlagen. Beide Jugendliche organisieren und betreiben seit 2010 in den Ferien eigenständig einen Stand auf dem Osnabrücker Wochenmarkt als Charity-Aktion zugunsten des Kinderschutzbundes. Sie begeistern andere Jugendliche zum Mitmachen und sind somit Vorbilder.

Zum Anderen wurde der 3. Platz an 32 Jugendliche wegen ihres vorbildlichen freiwilligen Einsatzes in der Außenstelle Dissen der „Osnabrücker Tafel" von der Jury für den dritten Preis vorgeschlagen. Sie verpflichten sich für die Dauer eines Jahres zu dieser sozialen Aktivität, mit der sie bürgerschaftliches Engagement verlässlich einbringen. Sie leisten damit auch einen Beitrag zur Integration sowie zum Miteinander der Generationen.

Die Bürgerstiftung Osnabrück würdigt diese Projekte zusammen mit der Jury durch die Verleihung des KidCourage- Preises. Sie sprechen den beteiligten Kindern und Jugendlichen ihren Dank und ihre Anerkennung aus (siehe Laudationen).

Auch den weiteren Kindern und Jugendlichen, die mit ihren Projekten nominiert wurden, sprechen die Bürgerstiftung und die Jury Lob und Anerkennung aus. Als Zeichen der Anerkennung erhalten diese engagierten jungen Menschen eine KidCourage-Urkunde (siehe Würdigung der übrigen Nominierten).


Lesen Sie auch den Pressebericht aus der NOZ vom 04.02.2012 zur Prämierungsveranstaltung.