Laudatio KidCourage für Hoscheng Ihrahim von Hildegard Müller-Kohlenberg

Die beiden Juries waren sich einig: Hoscheng Ibrahim soll für seinen RAP „Gegen den Hass" einen Preis erhalten. Weil Hoscheng aber im etwas entfernteren Vechta wohnt, wurde seine Nominierung nicht im Ratingverfahren mit den vorgeschlagenen Kids aus der Region Osnabrück bewertet*, sondern die Jurymitglieder einigten sich darauf, ihm einen Ehrenpreis zu verleihen.

Sein RAP überzeugte alle. Der Songtext ist eine engagierte Klage und Anklage gegen Hass und Krieg. Über Youtube konnten die Jury erkennen, wie Hoscheng die Wurzeln des Hasses aus unterschiedlichen Kulturen und Epochen gegeneinander stellt und damit zeigt, wie die Menschlichkeit immer wieder bedroht ist und immer wieder errungen werden muss.

Zusammen mit dem Saxophonisten Carsten Kemlein trug er den RAP vor und wurde mit stürmischem Applaus und Ehrenkarten für ein Spiel bei VfL-Osnabrück belohnt.