Kultur bewegt unsere Stadt: OSKAR - Junges Theater Stadt und Land Osnabrück

Ein Theater ist kultureller Treffpunkt und Ausdrucksort für das kulturelle Selbstverständnis einer Stadt oder Region. Das Theater Osnabrück hat immer wieder auch bundesweit für Beachtung gesorgt durch engagierte Aufführungen und Inszenierungen. 2005 jährte sich zum zehnten Mal der Zeitpunkt, seitdem es kein eigenständiges Kinder- und Jugendtheater mehr gab. Das war der Anlass für Holger Schultze, ehemaliger Intendant des Theaters Osnabrück, mit der Bürgerstiftung und dem Initiativkreis Region Osnabrück den Verein „Freunde des Kinder- und Jugendtheaters in Stadt und Landkreis Osnabrück e.V." ins Leben zu rufen. Ziel war und ist ein Kinder- und Jugendtheater von Bürgern für Bürger. Aufgabe des Vereins ist es, dafür die notwendigen finanziellen Mittel zu beschaffen.

Großer Erfolg

Die Geschichte des Vereins ist eine Erfolgsstory, die sich sehen lassen kann. Innerhalb eines Jahres fanden sich etliche Sponsoren und zahlreiche Freunde, die den Start von „OSKAR - Junges Theater Stadt und Land Osnabrück" ermöglichten.

Bereits seit 2006 geht das Theater Osnabrück mit OSKAR mit eigenen Produktionen an die Schulen, Kindergärten, Jugendclubs und sonstigen Treffpunkte der Region und führt die vielfältigen mobilen Inszenierungen auf. Das Niedersächsische Kultusministerium hat OSKAR bereits im ersten Wirkungsjahr die Anerkennung als Modell für Niedersachsen ausgesprochen, da es bundesweit einzigartig ist.

Die OSKAR-Produktionen richten sich an alle Altersklassen von drei bis 18 Jahren und natürlich auch an Erwachsene. Nur so lässt sich der selbst gestellte Anspruch erfüllen, ein Theater zu zeigen, das junge Menschen begeistert, die Themen von Kindern und Jugendlichen auf den Punkt bringt und den Dialog über die Altersgrenzen hinweg fördert.

Der Zuspruch in der Region ist enorm: Fast alle Aufführungen sind in kürzester Zeit ausgebucht. Eltern, Kinder, Schulen und auch Firmen besuchen die Produktionen mit Begeisterung.

Mehr unter www.oskarsfreunde.de und auf der Internetseite des Theaters Osnabrück.





Termine