Talent bewegt unsere Stadt: Begabten- und Entwicklungsförderung

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher" ist eine Initiative der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, McKinsey & Company, der Siemens-Stiftung und der Dietmar-Hopp-Stiftung unter der Schirmherrschaft von Bundesbildungsministerin Annette Schavan. Naturwissenschaft und Technik für drei- bis sechsjährige Kinder erlebbar zu machen und Begeisterung für entsprechende Phänomene spielerisch zu entfachen, ist das Ziel der Stiftung. Um dieses zu verwirklichen, bildet sie Erzieherinnen und Erzieher in Workshops fort, organisiert den jährlichen „Tag der kleinen Forscher" und stellt Lernmaterialien bereit. Durch die Integration naturwissenschaftlicher und technischer Projekte in den Kita-Alltag wird frühkindliche Bildung nachhaltig gefördert:

Vielfältige Förderung:
Jeder einzelne Kindergarten, der zum „Haus der kleinen Forscher" wird, stillt nicht nur die Neugier der Kinder und weckt naturwissenschaftliches Interesse, sondern fördert sie in vielfältiger Weise: Das Experimentieren steigert die Beobachtungsgabe der Kinder, regt zu neuen Fragen an, macht Zusammenhänge sichtbar - und erhöht so die Lernkompetenz. Die Kinder lernen, ihre Entdeckungen und Schlussfolgerungen in Worte zu fassen, und steigern so ihre Sprachkompetenz. Mädchen und Jungen arbeiten in kleinen Gruppen zusammen und stärken so ihre Sozialkompetenz. Der Umgang mit Experimentiermaterialien schult die Feinmotorik der Kinder spielerisch und ganz nebenbei.


Workshops für Erzieherinnen und Erzieher:

Jeder Kindergarten wählt zwei Erzieherinnen oder Erzieher aus, die an zwei ganztägigen Fortbildungen innerhalb von drei Monaten teilnehmen und das neu gewonnene Wissen zurück in die Einrichtung tragen. Kindergärten, die an den Workshops teilgenommen haben und regelmäßig mit den Kindern forschen und experimentieren, werden mit einer Plakette als Haus der kleinen Forscher ausgezeichnet. Die Einrichtungen können diese Plakette regelmäßig erneuern, wenn sie in der Folgezeit pro Jahr an zwei weiteren thematischen Workshops teilnehmen, die von den Projektpartnern organisiert werden.


Im Landkreis Osnabrück setzt sich ein Netzwerk lokaler Akteure dafür ein, dass aus Kindergärten „Häuser der kleinen Forscher" werden. Träger des Netzwerks „Haus der kleinen Forscher im Landkreis Osnabrück":

MaßArbeit kAöR

Michael Fedler
Bildungskoordination für den Landkreis Osnabrück
Am Schölerberg 1 | 49082 Osnabrück
Tel. 0541/501-4200 | E-Mail Fedler@LKOS.de

nifbe Regionalnetzwerk SüdWest
Natalie Holthaus, Iris Sieker
Johannistorwall 76 -78 | 49074 Osnabrück
Tel. 0541/9158631 | E-Mail: suedwest@nifbe.de

Evang. Fachschulen Osnabrück
Dr. Kirsten Sülzle-Temme
Projekt „Naturwissenschaften und Technik Er-leben"
Iburger Straße 183 | 49082 Osnabrück
Tel. 0541/951010 | E-Mail: fortbildung-naturwissenschaft@efs-os.de

 



Termine