Fonds Kinderwünsche der Bürgerstiftung Osnabrück


Ein Fahrradhelm, eine Monatskarte für das Schwimmbad, ein paar Stunden Gitarrenunterricht - so sehen sie aus, die kleinen Wünsche der Elf- bis Siebzehnjährigen, denen die Aktion „Kinderwünsche" der Bürgerstiftung Osnabrück zugute kommt.

Kindern in der Region Osnabrück, die aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihren Eltern sein können und stattdessen in Heimen leben oder von der ambulanten Familienpflege betreut werden - manche vorübergehend, andere für viele Jahre - wird mit der Aktion „Kinderwünsche" eine Freude bereitet, ein ganz persönlicher Herzenswunsch erfüllt. Im regulären Etat der Einrichtungen sind diese kleinen Extrawünsche oft schlichtweg „nicht drin". Für die persönliche Entwicklung und Entfaltung der Kinder und Jugendlichen spielen sie jedoch eine große Rolle. An dieser Stelle hilft die Bürgerstiftung und betätigt sich in einem ihrer zentralen Aufgabenfelder, dem Bereich Jugend und Soziales. Sie schenkt Freude, fördert Entwicklungschancen und setzt sich somit aktiv gegen ein zentrales, stetig anwachsendes und in der öffentlichen Wahrnehmung häufig unterschätztes Problem ein, dessen gesamtgesellschaftlichen Folgen langfristig äußerst negativ sind: Kinder- und Jugendarmut.

Anlässlich ihres zehnten Geburtstags hat die Bürgerstiftung im Jahr 2010 eigens für dieses Projekt einen dauerhaften Fonds eingerichtet, dem zweckgebundene Mittel zufließen. Als verlässlicher Hauptsponsor der Aktion fungiert das Osnabrücker Modehaus L+T.



Hier finden Sie die Vergaberegeln der Aktion Kinderwünsche und das Antragsformular.

Flyer und Imagefilm zur Aktion Kinderwünsche von os1.tv