Archiv

Subheadline: Kindervilla vermittelt altersgerecht Naturwissenschaften
Startseite: 
11.10.2011

sarr Osnabrück. Jetzt ist es amtlich: Die Kinder des Kindergartens Kindervilla sind kleine Forscher. Seit Freitag weist eine entsprechende Plakette neben dem Eingang darauf hin, dass sich die Kita-Kinder regelmäßig mit naturwissenschaftlichen und technischen Fragen auseinandersetzen.

„Wir möchten den Kindern vermitteln, wie viel Spaß Naturwissenschaften, Mathematik und Technik machen können“, so Mirjam Binek, die als Erzieherin in der Kita Kindervilla mit dafür sorgt, dass dieser Themenschwerpunkt altersgerecht und in spielerischer Form in den Kindergartenalltag integriert wird. In diesem Zusammenhang hat sie seit März 2010 gemeinsam mit ihren kleinen Forschern mehr als zwanzig Experimente und zwei größere Projekte durchgeführt.

Die Kraft der Sonne

Derzeit befassen sich die Kinder mit dem Thema „Die Kraft der Sonne“. Dabei geht es darum zu erfahren, wie die Sonne unsere Umwelt beeinflusst. „Mir hat es besonders gut gefallen, als wir Solarspielzeug gebaut haben“, erklärt die fünfjährige Helena, nachdem sie mitgeholfen hat, die Plakette „Haus der kleinen Forscher“ an der Außenwand der Kita anzuschrauben.
Diese Auszeichnung verleiht die gleichnamige gemeinnützige Stiftung nur an Kindergärten, die regelmäßig forschen und experimentieren. Die Stiftung wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Hier in Osnabrück wurde das Projekt außerdem durch die Bürgerstiftung Osnabrück mitfinanziert sowie durch das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) unterstützt.

Lauter kleine Forscher: Helena (5) darf die Plakette für die Kindervilla anschrauben. Hier werden Naturwissenschaften, Mathe und Technik kindgerecht vermittelt. Foto: Egmont Seiler

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung vom 11.10.2011